Heiko Müller
Kompetenz und Leidenschaft

Kindheit

In der frühen Jugend bin ich in vor allem in Finkenkrug unterwegs gewesen. Nicht nur, dass ich hier acht Jahre auf der Lessing-Schule war - vor allem auf den Straßen und so manchem Baum war ich zu finden. Mit Freunden Fußball spielen und mit dem Fahrrad die Gegend erkunden, das waren neben dem Instrumentalunterricht an der Musikschule mit der Blockflöte und der Geige meine liebsten Hobbys.

Und wir haben Westfernsehen geschaut. Eigentlich müssten diese Worte in Geheimschrift geschrieben werden. Weil - niemand durfte das wissen. Uns wurde als Kinder „eingebleut", dass man um Himmels willen nichts über das Fernsehprogramm erzählen darf. Schon gar nicht bestimmten Lehrern. Die ganze Familie hatte Angst vor Konsequenzen.

Die Vermutung einer Schülerin an der heutigen Lessing-Grundschule, ich wäre zweimal sitzen geblieben, war übrigens unbegründet. Heute ist man üblicher Weise sechs Jahre an der Grundschule. Damals waren es tatsächlich aber acht Jahre, bevor man zur Erweiterten Oberschule nach Falkensee gewechselt ist, um dort Abitur zu machen.

Jugend

Meine Konfirmation fand 1974 in der Finkenkruger Kirche statt.

Seit meiner Jungend war ich im Sport dem Handball verschrieben. Selbst als Spieler später dann als Trainer und Schiedsrichter habe ich diesem Sport viel Zeit gewidmet. The Beatles und die rollenden Steine blieben nicht ohne Wirkung. Zu den Instrumenten kam die Gitarre dazu.

Zu einer doppelten Enttäuschung wurde ich für meinen Schuldirektor an der Erweiterten Oberschule in Falkensee. Zunächst ging es um meine Weigerung, drei Jahre zur Armee zu gehen. Aus diesem Grund hatte er sich dann vorgenommen, mit einem Brief meine Annahme zum Studium zu verhindern. Auch dabei war er erfolglos. Ob er sich 1977 über mein Abitur mit dem Prädikat „ausgezeichnet" gefreut hat, ist nicht überliefert.



Lesen Sie weiter bei: Armee


Kapitel: Geburt Mauer Trennung Kindheit Jugend Armee Studium Berufseinstieg Wende Partei Kommunalwahl Berufswechsel Landtag Wahlkampf Bürgermeister Familie

 

© Heiko Müller